Das deutsche E-Fachmagazin für Comic-Kultur & Bildgeschichte - unabhängig, innovativ und weltoffen

Comicoskop Nr. 10 / Januar- Februar- März- April  2017 / 4. Jahrgang / Gegründet im April 2014

Herausgegeben und gegründet von Martin Frenzel                      Online seit Dezember 2014 / Chefredakteur: Martin Frenzel

Kontakt: redaktion@comicoskop.com

Herausgeber & Chefredakteur: martin.frenzel@comicoskop.com

Comicoskop - täglich neue Comic-News auf Facebook und Twitter: Please, follow us every day!

Jiro Taniguchi stirbt im Alter von 69 Jahren:

Manga-Poet des Alltags, Comic-Philosoph der Entschleunigung und Empathie, Jiro Taniguchi, trifft den Shinigami*

Im Alter von 69 Jahren verstorben / Grafische wie erzählerische Meisterwerke „Vertraute Fremde“ und „Sicht der Dinge“: Mit dem Fokus auf Familie und die Wandlungen des Einzelnen / Entdecker der Langsamkeit, Entschleunigung, Tagträume und Empathie im Manga / Klarer realistischer Zeichenstrich

Ein Nachruf von COMICOSKOP-Chefredakteur Martin Frenzel

Meister der Stille: Der grandiose Mangaka Jiro Taniguchi starb am 11. Februar 2017 im Alter von 69 Jahren / Foto: (c) Casterman

*Shinigami = japan. Begriff für Sensenmann, Todesengel, Todesgott

Will Eisner: Der Jahrhundertmann des grafischen Erzählens wird 100 - Das Comicoskop-Dossier

Jahrhundertmann Will Eisner © Will Eisner Studios, Inc.

Unser Comicoskop-Mitarbeiter Tillmann Courth würdigt den genialen US-Bilderzähler exklusiv fürs COMICOSKOP zu dessen 100. Geburtstag / Schöpfer des Anti-Detektiv- und Großstadt-Klassikers The Spirit / Wegbereiter der Graphic Novels: Von „Ein Vertrag mit Gott“ bis „Das Komplott“. Lesen Sie HIER  weiter, aber Achtung: "This is NOT a story for little Boys (and Girls)!".

© Will Eisner Studios, Inc. & Warren Comics

Jubiläumsband zum Will Eisner-Centenarium (c) Dark Horse

Holocaust-Museum Paris: Angemessen große "Shoah im Comic"-Ausstellung in Frankreich

Frankreich: Vom 19. Januar bis 30. Oktober 2017 zeigt das Pariser Mémorial de la Shoah (Holocaust-Museum) / Über 200 Original-Exponate: Von Calvos „Bestie ist tot“ bis Art Spiegelmans "Maus"  / Enki Bilal entwarf Ausstellungsplakat / Viel Unbekanntes zeigt: Es gibt weit mehr als nur den einen Holocaustcomic "Maus" / U.a. zwei unbekannte Jean Graton/Jean Michel Charlier-Kurzcomics (1952) zur Geschichte Raul Wallenbergs und der Deportation der Budapester Juden ins Vernichtungslager Azuschwitz (Le Héros de Budapest/ Die Helden von Budapest und Seul contre la barbarie (Onkel Paul-Story: dt.  (Allein gegen die Barbarei) / Drei Deutsche sind dabei, darunter ein Holocaust-Mordopfer: Horst Rosenthal, Reinhard Kleist und Nils Oskamps Neo-Nazi-Abrechnung "Drei Steine"

(c) Enki Bilal & Le Mémorial de la Shoah - Musée, Centre de documentation Paris / (c) Art Spiegelman / (c) Calvo

Früher Shoah-Comic: Edmond-Francois Calvos "La Bête est morte" (dt. Die Bestie ist tot)  - mit dem Fokus auf die Deportationen und Massenerschießungen wie in Babi Jar und anderswo / Abb: Mémorial de la Shoah Paris

Unbekannter Graton/Charlier-Comic (li) / Szene aus Bilals/Christins "Treibjagd" / Abb. des Mémorial de la Shoah Paris

Deutschland zum 75. Jahrestag der Wannseekonferenz: Mini-Comic-Ausstellungen zum Völkermord an Europas Juden

In Köln und Frankfurt: Cöln Comic Haus und das Frankfurter Anne Frank Bildungszentrum zeigen Holocaust im Comic-Präsentationen

Über den Wolken: Schweizer “Jonathan”-Starzeichner Cosey gewinnt  Europas Comic-Oskar 2017 völlig verdient

Grand Prix fürs Lebenswerk des 66jährigen / Bekannt durch seine Himalaya-Saga „Jonathan „ / „Donovan der europäischen Comic-Kultur“/ Einst Schüler des Schweizer Comic-Starzeichners Derib / "Mysteriöse Melodie": Gelungene Micky Maus-Adaption (auf Deutsch bei Egmont-Ehapa)

Von COMICOSKOP-Chefredakteur Martin Frenzel

(c) Lombard & Cosey

(c) Lombard & Cosey / Festival International de la B.D. Angoulême / re. Bild: (c) Glénat, Cosey & Walt Disney Company

Angoulême ehrt die Ahnen: Adelt Asterix-Startexter Goscinny mit einem Obelisken...

… und den SF-Kultcomic „Valerian & Veronique“ mit einer Erlebnisausstellung der besonderen Art / Huldigung an den hartgesottenen Hyper-Naturalisten Hermann (Huppen) / Noch bis September im Comic-Zentrum von Angoulême:  Eine Werkschau für Altmeister Will Eisner zum 100. Anno

(c) Festival International de la B.D. Angoulême / Editions René-Goscinny / Dargaud

(c) Festival International de la B.D. Angoulême 2017 / Comanche von Hermann & Greg / (c) Lombard / Valerian & Veronique von Jean-Claude Mézières / Pierre Christin (c) Dargaud

Belgischer Preisregen und Goscinny-Preis für Emmanuel Guibert

200.000  Besucher säumen das Cannes der Comics und größte Comic-Festival der Welt / 200 Verlage in den BD Bulles (Messezelten) / Goldene Wildkatze (Prix Fauve d'Or) für den besten Comic des Jahres ans belgische Duo  Philippe de Pierpont/Éric Lambé "Paysage après la bataille"

Europas Comic-Mekka Nummer Eins: Das Internationale Comic-Festival im südwestfranzösischen Angoulême lockte auch diesmal wieder über 200.000 Besucherinnen und Besucher / Foto: Martin Frenzel (Comicoskop).

(c) Edition Moderne & Emmanuel Guibert / (c) Foto: Salon du Livre Paris 2011 Bildmitte: Fauve-Wildkatzen-Preis von Angoulême (geschaffen von Lewis Trondheim)

"Unser Rolf" Kauka wird Hundert: Wilhelm Busch-Museum huldigt Deutschlands Walt Disney und Fix- und Foxi-Verleger

Fix und Foxi-Ausstellung in Hannover für die ganze Kauka-Familie (c) Your Family Entertainment / Rolf Kauka & Wilhelm Busch Museum Hannover

UNSER ROLF: Deutscher Walt Disney und Fix und Foxi-Verleger Rolf Kauka feiert 2017 im April seinen 100. Geburtstag / (c) RTV & Rolf Kauka & Family Entertainments

Neuer Asterix im Oktober, Obelix ohne Hinkelstein, große Goscinny-Schau in Paris

Genialer Star-Texter des Gallier-Gnoms starb vor 40 Jahren: 5. November 1977 / Band 37 noch streng geheim, aber: Obelix sattelt um, die Helden gehen auf Reisen / Seit Band 35 sind Didier Conrad und Jean-Yves Ferri am Werk

(c) 2017 Les Editions Albert-René & Goscinny/Uderzo / (c) Paris Match

Bonn buhlt um die Besten der Bildgeschichte

Bonner Bundeskunsthalle:  Mega-Schau Comics! Graphics! Mangas!  / 250 Exponaten aus den USA, Europa und Japan/ Wieder US-lastige Comic-Geschichtsschreibung? / Veranstalter-Tenor: "Bisher umfangreichste Comic-Ausstellung in Deutschland" / 7. Mai bis 10.September 2017

© Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

(c) Winsor McCay / Taschen & Pressebild Bundeskunsthalle Bonn

60 Jahre Pech- und Pannen-Gaston im Centre Pompidou: Franquins Tollpatsch-Taugenichts vom Dienst feiert Jubiläum

Noch bis 10. April 2017 / Debüt am 28. Februar 1957 im belgischen Comic-Magazin "Spirou" /  Kauka machte daraus den stotternden Jo-Jo / Erfinder André Franquin arbeitete zunächst mit Jidéhem und Yvan Delporte zusammen/ Humor-Hommage an den antiautoritären Nonkonformismus / Centre Pompidou wird 40

Foto: (c) Nikolas Becker (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Centre_Georges-Pompidou_2007.jpg

Kartografie der Träume: Die Kunst des Marc-Antoine Mathieu landet im Labyrinth des Rhein Main-Gebiets

Frankfurter Museum für Angewandte Kunst zeigt Comic-Schau des französischen Independent-Comic-Stars / 3. Juni 2017 bis  15. Oktober 2017 / Teil des Frankreich-Schwerpunkts der Frankfurter Buchmesse 2017

(c) Mathieu / Delcourt / Frankfurter Museum für Angewandte Kunst

Alpha-Kunst: Hergé-Mammutschau im  Pariser Grand Palais lockt 322.000 Ligne Claire-Fans

COMICOSKOP-Herausgeber &-Chefredakteur Martin Frenzel besuchte die grandiose Hergé-Ausstellung im Pariser Grand Palais / Foto: (c) Comicoskop / Martin Frenzel

Publikumsmagnet: Die große Pariser Hergé-Schau bot ein Panorama der besonderen Art rund um den Ahnvater des europäischen Comics und Schöpfer der Ligne Claire, Hergé alias Georges Remi / Foto: Martin Frenzel (Comicoskop)

Parallelallee-Gründerin Tina Brenneisen erhält den Comicbuchpreis 2017

Tina Brenneisen (Foto: (c) Marinkel Moon / Pressefoto Berthold Leibinger Stiftung

Barbara Henninger bekommt den e.o.plauen-Preis  2017

Zwischen Karikatur, Cartoon und Comic, zwischen Ost und West: e.o.plauen-Preisträgerin 2017 Barbara Henninger. Foto: e.o.plauen-Preis  / Stadt Plauen

(c) Barbara Henninger

Vater des Hoppalong Cassidy-Westernstrips und US-Comic-Veteran Dan Spiegle verstorben

Gehört zu den Klassikern der US Comic-Geschichte: Dan Spiegle / (c) King Features Syndicate

Klassiker des Westerngenres im US-Zeitungscomic: Hoppalong Cassidy aus der Feder Dan Spiegles  (c) King Features Syndicate

Gotlib – Frankreichs Satire-Gott ist tot, seine Chuzpe und sein Slapstick-Witz leben weiter

Genialer Slapstick- und Gag-Erfinder starb am 4. Dezember 2016 im Alter von 81 Jahren / Gründer und Herausgeber des Satireblatts "Fluide Glacial" / Vater von "Gai Luron" (Witzbold), Rubrique à Brac, Superdupont und Peter Pervers / Gotlib gewann 1991 den Grand Prix fürs Lebenswerk in Angoulême / Auch Hoppalong Cassidy-Schöpfer Dan Spiegele (USA) reitet nicht mehr

(c) Gotlib und Ed. Fluide Glacial

Total meschugge: "Die spinnen wohl, sind Brüder im Geiste, der Gotlib und der Goscinny...!" / (c) Gotlib und Ed. Fluide Glacial

Ted Benoit - Großmeister der Neue Ligne Claire, "Ray Banana"-Autor und Blake & Mortimer-Fortsetzer - ist tot

COMICOSKOP-Nachruf auf einen ganz Großen der Neue Klaren Linie / Gelungene "Blake & Mortimer"-Comicadapotionen

Ein weiterer Großmeister der Neuen Ligne Claire ist tot: Ted Benoit / Foto: (c) Casterman

(c) Casterman & Ted Benoit (Ray Banana) / (c) Ed. Blake & Mortimer und Ted Benoit

(c) Casterman & Ted Benoit

Loading

Kontakt:

Comicoskop-Redaktion

c/o z.Hd. Martin Frenzel

Heidenreich- str.39

64287 Darmstadt

Mail: redaktion

@comicoskop.com oder martin.

frenzel@

comicoskop.com